+49 89 21527457 info@stimmgeberin.de

Solltest du deinen Dialekt abtrainieren?

In manchen Berufen, zum Beispiel als Speaker auf Bühnen, oder auch als Synchronsprecher, kann es von Vorteil sein, sich den Dialekt abzutrainieren. Manche haben das Gefühl, dass sie mit ihrem Dialekt weniger seriös oder glaubwürdig wirken, oder dass sie sich in bestimmten Situationen einfach wohler fühlen, wenn sie „Hochdeutsch“ sprechen und ernster genommen werden.

Wie kannst du dir deinen Dialekt abtrainieren?

Einen Dialekt abzutrainieren ist nicht unbedingt easy. Schließlich sprichst du ihn meist schon ein Leben lang.
Es gibt jedoch einige Tipps und Tricks, die helfen können:

  • Vokal- und Konsonantenübungen: Durch gezieltes Training der Vokale und Konsonanten kann man die Aussprache im Standarddeutschen verbessern.
  • Hörverstehen verbessern: Indem man viel Hochdeutsch hört und sich daran gewöhnt, kann man seine Ohren für die „richtige“ Aussprache schulen. Dazu habe ich eine perfekte Übung, die auch noch mega viel Spaß macht. Melde dich einfach bei mir und frage nach der „Kopfhörer-Übung“. info@stimmgeberin.de
  • Sei geduldig: Abtrainieren eines Dialekts kann Zeit in Anspruch nehmen und ordentlich Übung erfordern. Es ist wichtig, Geduld zu haben und sich nicht entmutigen zu lassen.

Gibt es auch Vorteile, weiter in deinem Dialekt zu sprechen?

Natürlich! Immerhin gehört er zu dir – ist Teil deiner Geschichte.
Also, lass uns mal genauer hinschauen. Nur ein paar Punkte, die mir spontan einfallen:

1. Dein Dialekt stärkt das Gefühl der Zugehörigkeit zu deiner Region oder Gemeinschaft.
2. Es kann dir helfen, dich besser auf die Einheimischen einzustellen und mit ihnen zu kommunizieren.
3. Dialekte können auch als Ausdrucksmittel und als Mittel, um Intimität und Nähe zu schaffen, verwendet werden.
4. Dialekte können eine wichtige Rolle bei der Erhaltung kultureller Identität spielen.

Erfahrungen & Bewertungen zu Jana Catharina Schmidt